Projektübersicht

Für das von Vladislav Cojcaru und Gottfried Herrmann 2018 erstellte Werk "Fiedes Herberge", soll eine CD-Aufnahme realisiert werden.

Kategorie: Musik
Stichworte: Konzert, Integration, Kinder, Musik, CD
Finanzierungs­zeitraum: 24.10.2019 14:25 Uhr - 21.01.2020 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Januar 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

"Fiedes Herberge" ist eine Komposition, in der sich sieben Katzen in einer Hamburger Herberge treffen und von ihren Heimatländern erzählen. Der Komponist hat dafür Musik aus diesen Ländern verarbeitet und ein neues Werk geschaffen.
Die Uraufführung fand 2018 im Freisinger Schafhof statt.
Seitdem erfreute sich dieses Stück bei vielen weiteren Aufführungen großer Beliebtheit.
Die Presse schrieb "Der Karneval der Tiere des 21. Jahrhunderts".
Inzwischen ist ein Bilderbuch mit Bildern von Corinna Hautz erschienen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, dieses Werk aufzunehmen und damit vielen Kindern und Erwachsenen zugängig zu machen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir wünschen uns die Unterstützung, damit diese CD-Aufnahme, die mit Kosten in einer Größenordnung verbunden sind, die wir alleine nicht stemmen können, realisiert werden kann.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld soll die CD-Aufnahme finanziert werden.
Die angestrebten 5000 € decken den Bedarf nicht komplett ab, so dass eine Überfinanzierung die Realisierung weiter erleichtern würde.

Wer steht hinter dem Projekt?

3klang gGmbH, Gottfried Herrmann, Vladislav Cojocaru, das Orchester "Trisono" - Leitung Wolfgang Fink, Tanja Maria Froidl und alle begeisterten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die das Stück bereits gehört haben.

Projektupdates

06.11.19

Wir möchten für jede verkaufte CD 2,00 € an "Togo Ta Alafia e.V." spenden und somit den eingetragenen Verein unterstützen.
Dieser Verein kümmert sich um Straßenkinder in Togo. Sie setzten sich besonders für das Recht auf Bildung jedes Kindes, die Gesundheitsvorsorge und vieles mehr ein.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://togotaalafia.org/